Alternativtext
Archiv  

Nachbauprojekt "OpenDCC-Booster"

Obwohl dem Konzept zur Steuerung der Anlage noch der Feinschliff fehlt, steht bereits fest, dass abgesehen von der Zentrale alle weiteren Komponenten wie USB-Interface, Booster, Kehrschleifenmodul, Servo- und Rückmeldedecoder soweit möglich aus Selbstbauprojekten oder Bausätzen hergestellt werden.
Begonnen habe ich mit den Boostern, welche auf dem Selbstbausystem OpenDCC von Wolfgang Kufer beruhen. Die Booster benötigen keinen programmierten PIC und keine SMD-Bauteile, sind deshalb zum motivationsfördernden Einstieg prädestiniert. Ferner sind 18 von ihnen in einem Verein engesetzt, weshalb man darauf vertrauen kann, dass sie ordentlich funktionieren. Alle benötigten Dateien sowie eine Beschreibung der Eigenschaften finden sich auf der Seite www.opendcc.de.
Einen genauen Baubericht des inklusive Ätzservice ca. 35 Euro teuren Nachbaus wird es im Rahmen eines größeren Updates geben, wenn zugleich das komplette Steuerungskonzept vorgestellt wird.

26.07.07
Alter: 11 Jahr(e)