Alternativtext
Archiv  

Lichtschranke #1

Testaufbau | ...gefolgt vom ersten Testaufbau

Um nicht alle Fahrzeuge mit TrainController Einmessen zu müssen (z.B. von Besuch) oder auch mal einen geschobenen Güterzug in den Anlagenuntergrund schicken zu können, bekommen die Gleise im Schattenbahnhof noch Haltemelder in Form einer Lichtschranke. Die Schaltung steht soweit, allerdings soll die Empfangsdiode noch durch eine in SMD-Bauform mit Tageslichtfilter ausgetauscht werden. Von der Benutzung einer Diode in SMD-Form verspreche ich mir die Möglichkeit, die Dioden ohne größere Baumaßnahmen auf Pertinaxschwellen aufgelötet zwischen Schwellen platzieren zu können. Die Lichtschranken sollen Modular aufgebaut sein, es wird also eine Stromversorgung geben, die die benötigte Spannung für die IR-Diode sowie die Auswertungselekronik bereitstellt, sodass an eine Stromversorgung bis zu 6 Lichtschranken angeschlossen werden können. Mit Stromversorgung wird sich eine solche Lichtschranke auf 3-4 Euro belaufen, ein Auswertungsmodul dürfte mit 1 Euro zu buche schlagen. Die Anbindung an den RS-Bus erfolgt über Bausätze der gleichen spanischen Modellbahngruppe, von der auch die Rückmelder auf GBM-Basis sind.

07.06.08
Alter: 11 Jahr(e)