Alternativtext
Archiv  

Modellbahnwelt Oberhausen

Oberhausen | Impressionen zur Nacht vom Rangierbahnhof Oberhausen Osterfeld

Oberhausen | Teilansicht Hüttenwerke Oberhausen AG (HOAG)

Oberhausen | Blick über den Oberhausener Hauptbahnhof. Im Hintergrund der Gasometer

Essen | Zeche Zollverein 12

Essen | Kokerei Zollverein

Dortmund | Altes Hafenamt

Vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklung bei der Modellbahnwelt Oberhausen war es an der Zeit, meine Kamera nach Oberhausen auszuführen. Persönliches Fazit:
Eine bemerkenswerte Modellbahnanlage: Für ein Kind des Ruhrgebietes gibt es viele Anlagenbereiche mit hohem Widererkennungswert. Die Imposanten Bauwerke verdeutlichen eindruckvoll die gigantischen Ausmaße, die die Montanindustrie früher hatte und die heute (leider?) zum Großteil nur noch zu erahnen sind. Die Anlage vermag es, hohe modellbauerische Ansprüche zu befriedigen: Neben der gefälligen Landschaftsgestaltung faszinieren die vielen selbstgebauten Gebäude, Reisezüge sind bevölkert, beleuchtet und haben eine Schlussbeleuchtung. Als besonderes Gimmick besteht die Möglichkeit, aus einer Gruppe von Zügen einen auszuwählen, und diesen Zug eigenhändig über die gesamte Anlage zu steuern, was offensichtlich auch gut angenommen wird. Diverse in Foren und Threads genannten Kritikpunkte sind meines Erachtens zum Großteil überbewertet: Natürlich könnten einige Züge länger sein, ab und an bleibt mal ein Zug auf freier Strecke stehen weil der voraus liegende Block noch nicht frei ist, aber als wirklich störend empfinden kann ich diese Aspekte beim besten Willen nicht. Der in einigen Rangierbereichen noch nicht vorhandene Rangierbetrieb fällt dagegen etwas mehr auf, momentan bin ich für meinen Teil aber gar nicht so böse darum: Man wird nicht so sehr von dem Drumherum abgelenkt, also den bereits oben genannten Gebäuden und sonstigen Feinheiten und hat so die Möglichkeit, die Weiterentwicklung dieses Projekts (ja, ich glaube an die MWO) von Besuch zu Besuch zu verfolgen. Recht geben muss ich den Aussagen, dass die Beleuchtung nur mäßig zum Fotografieren geeignet ist, da das Licht primär senkrecht von Oben auf die Anlage fällt, nicht aber von vorne Oben.

Weitere Fotos gibt es hier.

03.05.09
Alter: 10 Jahr(e)