Alternativtext
Archiv  

Problemzonen…

...findet man durchaus auch auf Modellbahnanlagen. Bei meiner Anlage ist es die Ausfahrt aus dem Bahnhof: Bedingt durch eine Türe steht mir nur eine Tiefe von gut 110cm zur Verfügung, weshalb der aus dem Bahnhof führende Gleisbogen notgedrungen nur einen Radius von knapp 50cm hat, beim inneren Gleis ist es sogar noch weniger. Natürlich ließen sich die engen Radien in einem Tunnel verbergen, da an dem betroffenen Bahnhofsende jedoch Rangierfahrten stattfinden sollen, fänden diese dann im Tunnel statt – auch nicht die beste Lösung. Übrig bleibt also nur das „wegtarnen“ der Ausfahrt…

Da die Anlage nach hinten ansteigen soll, bietet es sich an, den angedeuteten Berg am rechten Anlagenrand nach vorne zu ziehen, eben so, als ob man versucht den Bogen doch in einem Tunnel zu verbergen. Tatsächlich verlaufen die Gleise jedoch zunächst in einer engen Schneise, bevor sie wirklich nach ungefähr 30° in einem Tunnel verschwinden. Durch die enge Schneise ist der Einblick auf Gleise und Zuggarnituren bereits erheblich eingeschränkt, eine zusätzliche Steinbrücke im Vordergrund sowie dichter Baumwuchs schränken den Blick ebenfalls schön ein.

Status quo

Die Gleise sind verlegt, mit der ersten Lackierung versehen und im Bereich des Tunnels eingeschottert (mit MobaLit pur). Die Hänge wurden aus Styrodurplatten grob ausgeschnitten und aufgeklebt.

Comming soon

Die Wand, auf der das Tunnelportal befestigt wird sowie das Tunnelportal selbst müssen gebaut werden, im Anschluss daran die seitlichen Stützmauern und die Brücke. Danach kann der hinter dem Tunnel liegende Hang als herausnehmbares Teil entstehen.

16.09.10
Alter: 8 Jahr(e)